Chorwanderungen im Februar und März 2015

Bekanntermaßen besteht das Leben nicht nur aus Proben und Konzerten. So haben sich ein paar Aktivisten vom Chor für die Saison 2015 eine Neuerung ausgedacht. Am ersten Sonntag eines Monats wollen wir eine kleine Wanderung durch unsere Heimat veranstalten. Reihum setzt ein Sänger einen Termin und eine Route seiner Wahl an. Alles mit nur geringem Aufwand. So der Plan.
… und es scheint zu funktionieren. Am 1. Februar im winterlichen Flur fanden sich 14 Sänger und Ehepartner in Hinterhermsdorf. Die Strecke führte uns durch einen romantischen Winterwald zum Taubenstein, zur Niedermühle, Kirnitzschtal, Langkweg, Neudorf zurück vor den Buchenpark.  Unterwegs wurden natürlich ein paar Lieder gesunden. Zum Abschluss gab es ein kleines (angemeldetes) Lagerfeuer mit Bratwurst und Glühwein. Dank an Uwe und Karsten für die Vorbereitungen.
Zum nächsten Termin am 8. März in Lohsdorf waren es schon 18 Wanderer. Diesmal ohne Schnee und anfangs kühl, aber bald schon mit Sonnenschein. Vom Gickelsberg (414m NN) ein herrlicher Blick. Vom Hankehübel zum Vorderen Raubschloss hinab ins Schwarzbachtal, durch den Maulbergtunnel nach Lohsdorf. Nach gut vier Stunden kamen wir wieder beim Veranstalter, Bernd Prihoda an, wo Silly mit fast noch warmen Fruchtkuchen auf uns wartet. Auch diesmal: vielen Dank den Organisatoren. Hat allen sehr gut gefallen.